WAFFELN FÜR SCHULHEFTE

Eine-Welt-AG und Tuko Pamoja Kenya e.V. am TAG DER OFFENEN TÜR des Stadtgymnasiums Köln-Porz

Es ist schon gute Tradition, dass uns die Eine-Welt-AG des Stadtgymnasiums unterstützt – und wir sind herzlich dankbar dafür!

Erst im Sommer durch den Wandertag mit großartigem Ergebnis (siehe Fotos und Bericht unter http://www.gemeinsam-fuer-kenia.de/?m=201709) – nun am 11.11.2017 beim Tag der offenen Tür mit dem Verkauf von Waffeln! Der Duft zog über das Schulgelände und lockte zahlreiche Eltern mit ihren Viertklässler-Kindern an, die sich über das Angebot und die Möglichkeiten des Stadtgymnasiums informieren wollten – angefangen bei Unterrichtsbesuchen über Sporthalle, Mensa, Aula, außerschulische Aktivitäten, bis zu Arbeitsgemeinschaften!

Wir als Verein durften wieder einen Informations- und Verkaufsstand aufbauen – und Hand in Hand mit der Eine-Welt-AG erläutern, wofür wir uns engagieren!

IMG-20171111-WA0061

Informations- und Verkaufsstand – Danke an Euch, Silja und Amin!

Ein ganz großer DANK an Euch Schülerinnen und Schüler der Eine-Welt-AG sowie an Frau Janßen und Frau Peters für Euren tollen Einsatz für unsere Kinder in Kenia! Mit dem Erlös von ca 350€ aus dem Waffelverkauf können wir zum Beginn des Schuljahres im Januar 2018 dringend benötigte Schulhefte und andere Schulmaterialien anschaffen!

11. Afrikatag in Rendsburg … Wir waren dabei!

Auch wir, “Tuko Pamoja Kenya e.V.”, haben unseren Verein am Sonntag, den 05.11.2017 von 10:00 bis 17:00 Uhr in Rendsburg im Kulturzentrum Hohes Arsenal, auf dieser traditionsreichen Veranstaltung mit allem rund um Afrika erfolgreich präsentiert.

 

 

KCPE-Klasse 8 der St. Kevin Ukunda Hill- geht zu den Abschlussexamen

Unsere Schüler der Klasse 8 gehen zu den landesweiten KCPE Examen. Damit beenden sie die Ausbildung an der St. Kevin Primary Schule.

Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern viel Erfolg für die Examen!

Ihr seid eine tolle Klasse gewesen, mögen Eure Träume in Erfüllung gehen und Kenia in einem friedlichen Miteinander zu einem Land wachsen, dass Euch allen eine Perspektive bietet !

“Education Breeds Confidence,

Confidence Breeds Hope

Hope Breeds Peace”      (Confucius)

 

St. Kevin Ukunda Hill Academy beendet das Schuljahr 2017

Bevor am 25.10.2017 in Kenia die Wahlen wiederholt werden, schließen die Schulen und beenden damit das Schuljahr 2017 im ganzen Land.

Auch an der St. Kevin Ukunda Hill Academy wurden die Kinder des Kindergartens in einer Graduation Zeremonie feierlich verabschiedet. Im Januar 2018 kommen sie in die 1.Klasse.

Im Folgenden Bilder der Feier sowie die Ergebnisse der einzelnen Klassen! An dieser Stelle nochmals die Bitte, die Kinder auch weiterhin mit einer “Patenschaft” für 2018 zu unterstützen. Nach wie vor suchen wir auch noch für 22 Kinder neue Paten. Bitte helfen Sie uns!

Hier die Ergebnisse der einzelnen Klassen:

Und das sind unsere Lehrer:

Bitte mithelfen !!! Wir können 1000€ gewinnen!!!

Liebe Paten, liebe Freunde und Mitglieder,

Es ist wieder soweit!

Die ING DiBa gibt den gemeinnützig arbeitenden Vereinen wieder die Möglichkeit 1000€ zu gewinnen.

Deutschlands größte Vereinsaktion
Seit 2011 fördert die ING-DiBa regelmäßig das Ehrenamt und die gemeinnützige Vereinsarbeit in Deutschland – und das pro Aktion mit insgesamt 1 Mio. €!
Warum? Weil wir von der Power überzeugt sind, die von Vereinen und gemeinnützigen Organisationen ausgeht. Hier treffen sich Menschen, um gemeinsam etwas zu bewegen – zusammen ihre Ideen zu verwirklichen und Neues auf die Beine zu stellen. Mit Spaß und viel Freude am ehrenamtlichen Engagement. Das finden wir klasse!

Natürlich sind auch wir, Tuko Pamoja Kenya e.V.,  in diesem Jahr wieder dabei  und versuchen die 1000€ zu gewinnen, um für die ca. 220 SchülerInnen der St. Kevin Ukunda Hill Primary School die Essenssituation (Zubereitung und Einnahme) zu verbessern. Momantan wird mehr oder minder unter freiem Himmel gekocht, es ist nicht ausreichend Koch- und Essgeschirr für alle SchülerInnen vorhanden. Die beiden Köche geben zwar ihr Bestes, um diese provisorische Situation zu meistern, aber das ist keine dauerhafte Lösung.

Daher bitten wir an dieser Stelle um Ihre/Eure tatkräftige Unterstützung, denn mit den möglicherweise gewonnenen 1000€ möchten wir die Situation verbessern.

Also Eure/Ihre Stimme zählt!

Und die Eurer/Ihrer Familie,Freunde, Bekannten, Arbeitskollegen etc.!

Und so geht es:

Bitte diesen Link verwenden: –>          

https://www.ing-diba.de/verein/app/club/societydetails/a77f40e4-0317-4f84-b9f1-69c1e70f4eeb

  1. Abstimmcode anfordern und als SMS erhalten (–> ACHTUNG ist nur 24h gültig!).

Alle haben nur eine Stimme! Der Abstimmcode per SMS ist kostenlos. Ihre/Eure Handy-Nummer wird 100% nur für die Abstimmung genutzt, es erfolgt keinerlei Werbung im Nachhinein etc.!

Bitte gebt die Nummer ohne Ländervorwahl ein.

  1. Code eingeben, um Abstimmung freizuschalten–> fertig!

Die Entscheidung in den vergangenen Jahren war immer ziemlich knapp, daher bitten wir Sie/Euch uns ganz tatkräftig zu unterstützen indem ihr Alle, die ihr kennt, für die Abstimmung zu motivieren!

also, bitte mitmachen, wir zählen auf Euch/Sie!

Ina Wolst

DRINGEND neue PATEN für das Schuljahr 2018 ab Januar gesucht!

Wir suchen ganz dringend für die folgenden Kinder -vom Duruma Village- wie Frau Dr. Berghausen in ihrem Artikel bereits erwähnte, neue Paten, die bereit wären, die Schulausbildung in der Primary School (Kindergarten bis Klasse 8  St. Kevin Ukunda Hill Academy) zu finanzieren. Bei Interesse oder Fragen zu einer Patenschaft bitte mailen an: keniahilfe@gmx.de

Folie1

Folie2

Folie3

“Eine Welt Gruppe” organisiert den Wandertag am Stadtgymnasium Köln/Porz

Hier schreiben die SchülerInnen der “Eine Welt AG” des Stadtgymnasiums Köln/Porz:

Unser Wandertag „Wandern für den Anderen“ fand in diesem Jahr am 30. Juni 2017 kurz vor den Sommerferien statt.

Die Eine-Welt-AG musste im Vorfeld des Wandertages sieben Stationen in Kleingruppen organisieren und vorbereiten. Die Schülerinnen und Schüler des Stadtgymnasiums mussten am Wandertag selbst diese Stationen bewältigen, spielerische Aktionen meistern und so Punkte sammeln. Die Aufgaben kamen aus den Bereichen Sport, Musik, Geschicklichkeit und Kreativität/Fantasie.

Damit das Punktesammeln und die Spiele für die Klassen nicht umsonst waren, gab es einen Preis für die Klasse, die am meisten Punkte gesammelt hatte. Den Preis gewann in diesem Jahr die damalige Klasse 9B. Diese durfte sich über einen Kinofilm in der Aula freuen.

Auch die übrigen Klassen des Stadtgymnasiums hatten Spaß bei der Stationenarbeit und haben ehrgeizig für den guten Zweck gesammelt.

Auch die betreuenden Kinder der Eine-Welt-AG haben bei allen Klassen mitgefiebert und sich gefreut, wenn ein neuer Rekord aufgestellt wurde.

Für den guten Zweck haben sich die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler von der Klasse 5 bis zur Q1 Wanderpaten im Familien- und Freundeskreis gesucht, die pro gewandertem Kilometer einen bestimmten Betrag gespendet haben. Diese Spenden wurden gesammelt und nach Kenia geschickt, wo mithilfe des Geldes eine neue Geburtsstation in Loleepo gebaut werden kann. Insgesamt wurden 7.300 Euro erwandert. Am Ende des Tages waren alle stolz auf sich und konnten den Rest des Tages erschöpft, aber glücklich genießen. Wir freuen uns auf das nächste Jahr und ein neues Projekt.

Viele Grüße von Eurer “Eine-Welt-AG”

K640_20170708_Lokales_Sponsorenlauf

Grengeler Waldspill: Tuko Pamoja Kenya e.V. auf dem Sommerfest der Grengeler Draumdänzer am 02.09.2017

Unser buntes Netz, das wir länderübergreifend mit Paten, Freunden und Sponsoren geknüpft haben, wird weitergeknüpft! Wir bedanken uns herzlich bei der Karnevalsgesellschaft Grengeler Draumdänzer (http://www.draumdaenzer.de), die uns ermöglicht hat, an ihrem jährlichen Sommerfest „Grengeler Waldspill“ mit einem Informations- und Verkaufsstand teilzunehmen.

K640_IMG-20170903-WA0011

Unterstützung im Verkauf – Danke an Dich, Silja!

Trotz eines heftigen Regenschauers zu Beginn des Waldspills ließen die Besucher des Festes nicht auf sich warten und fanden sich auch an unserem Stand zahlreich ein. Gerne wurde wieder unser kenianisches Kunsthandwerk gekauft, welches von Familien in Kenia für uns gefertigt wird.

Es wurde v.a. aber auch viel gefragt – auch kritisch hinterfragt:

  • was unser Verein so macht (Förderung von Bildung, Ernährung und Gesundheit)
  • wie das Ganze entstanden ist (aus dem Bedürfnis zu helfen nach einer Urlaubsreise nach Kenia)
  • wo wir helfen (Ukunda – Schulpatenschaften; Loleepo – Bau eines Brunnens, Kindergartens/ Schule, zukünftig eine Entbindungsstation)
  • was eine Schulpatenschaft bedeutet (Unterstützung eines Kindes in Ukunda durch Übernahme der Schulgebühren und des Essensgeldes)
  • wen wir unterstützen (Kinder aus ärmsten Familien mit oft alleinerziehenden Müttern oder Vätern und vielen Geschwistern, ohne oder nur geringes Einkommen – damit diese Kinder eine abgeschlossene Schulausbildung erhalten und damit eine Chance auf ein besseres Leben haben)
  • was uns von großen Hilfsorganisationen unterscheidet (wir haben keine kostenträchtige Verwaltung, sondern arbeiten ausschließlich ehrenamtlich; wir bringen alles selbst vor Ort; unsere Reisen dorthin bezahlen wir selbst; persönlicher Kontakt; unsere Spenden kommen zu 100% an)
  • wie man mit seinem Patenkind in Kontakt treten kann (wir bringen Briefe der Paten zu unseren Kindern in Kenia und bringen Briefe mit zurück – dies erfolgt ausschließlich persönlich und kann deswegen nur erfolgen, wenn wir selbst nach Kenia fliegen oder wir Briefe/ kleine Geschenke Freunden mitgeben können; insofern können dazwischen Monate liegen)
  • wo unser Kunsthandwerk herkommt (von einzelnen Verkäufern aus Ukunda und Nairobi, die sich mit dem Verkauf ihren Lebensunterhalt verdienen, und zu einem kleinen Teil von unseren unterstützten Familien; ein zukünftiges Projekt ist es, dass die Familien aus Loleepo [Masai] ebenfalls für uns Kunsthandwerk herstellen, v.a. in der traditionellen Perlenkunst)

Es ist so viel Interesse bei den Menschen nicht nur aus dem Grengel da, etwas zu ändern, zu helfen, uns zu unterstützen! Wir bedanken uns ganz herzlich für zahlreiche Spenden und freuen uns über neue Paten! Der Erlös vom Verkauf wird wieder 100%  für unsere Kinder in Kenia verwendet – am nötigsten brauchen wir momentan Unterstützung für Arztbesuche oder bei familiären Notfällen! Aber auch bei Schulmaterial oder Gebühren für anstehende Examina, die unsere Familien nicht bezahlen können, unterstützen wir als Verein – und Sie mit uns!

Es war übrigens eine wunderbare Überraschung für uns, dass uns Frau Berghausen am Stand besuchte und dort von ihrem Urlaub in Kenia erzählte. Familie Berghausen unterstützt selbst ein Patenkind und hat mit ihrer Familie unsere Schule in Ukunda und eins der „Dörfer“ (Hüttenansammlungen), in denen die Familien unserer Schulkinder leben, besucht. Sie hatte ein Fotobuch mitgebracht und gleich interessierten Menschen gezeigt – außerdem hat sie uns eins als Dauerleihgabe für unseren Stand zur Verfügung gestellt (neben unseren Infomappen)! Vielen Dank, Meike!

Frau Berghausen hat übrigens „freudiges Wiedersehen“ mit den Kantenhockern und den Bleistiften mit Rassel drauf gefeiert, die sie für uns zum Verkauf aus Kenia transportiert hat. So funktioniert das – direkte Lieferung!

Es war herrlich, Erinnerungen auszutauschen und das Gefühl von „Zuhause“ zu haben!

  • Ach, schau mal, Mama Lucy, die uns das Obst liefert!
  • Oh, unser Patenkind ist ja auch auf Euren Bildern!
  • Da ist ja ein Bild von Papa Orenge und seiner Tochter Mary (sie ist eins unsrer ersten Kinder, die dank der Hilfe des Vereins die Primary School abschließen konnte, aufgrund von Fleiß sehr gute Noten erzielte, daraufhin ein staatliches Stipendium erhielt und die Secondary School hervorragend abschließen konnte – sie hat jetzt angefangen zu studieren! Und Papa Orenge ist Analphabet, Witwer mit zahlreichen Kindern und Gelegenheitsarbeiter – er hätte ihr das nicht ermöglichen können!)
  • Bei dem Stand am Strand habe ich mir auch schon Tücher gekauft!
  • Und die kleine Rose – die fällt mir immer sofort auf!
  • Guck mal, Obama habe ich hier auch auf unserem Plakat!
  • Da ist ja auch das Patenkind von Familie Keyser!
  • Und Francisca – unsere Managerin vor Ort und Lehrerin – sie ist so eine nette!
  • Erinnert Dich Madam Liberty (stellvertretende Schulleiterin) auch so ein bisschen an einen Feldwebel?
  • Zuerst war ich ja ein bisschen nervös, als ich mich mit dem Geldtauscher-Peter getroffen habe – aber das hat alles prima geklappt!
  • Die Kinder können sich so grazil bewegen – unglaublich, wie sie tanzen! Sie haben es ja sogar geschafft, Euch zum Tanzen zu bringen!

Unser Sortiment – Holzschnitzarbeiten, Speckstein, Perlenschmuck, Hornarbeiten, Vogelhäuser aus Kokosnuss u.v.m.

Meike Berghausen mit ihrem tollen Fotobuch am Stand!

Kantenhocker – neuestes Kunsthandwerk von Familie Berghausen aus Kenia mitgebracht!

K640_IMG-20170904-WA0004

Danke auch an Familie Zehrer, die – obwohl erst kürzlich Paten geworden – tatkräftig mitgeholfen und sich sehr eingebracht haben! Sie sind bereits „infiziert“ und überlegen schon, wenn die Kinder ein wenig älter sind, eine Reise nach Kenia zu unternehmen! Solche Menschen helfen uns, unsere Sache mitzutragen und voranzubringen!

K640_IMG-20170903-WA0007

Frank Zehrer mit Meike Berghausen

DANKE an den GRENGEL, wo unser Engagement für Kinder in Kenia durch unseren Verein Tuko Pamoja Kenya e.V. so großartig unterstützt wird!

Gunhild Lehmann

20170923_PaM_GrengelerWaldspill