Wir waren dabei! PFARRFEST am Grengel – Zweimal ist schon Tradition

Auch wenn viele „Konkurrenz“-Veranstaltungen im Porzer Raum stattfanden, konnte man doch viele Besucher auf dem Grengeler Pfarrfest antreffen. Auch wir waren wieder dabei – zum zweiten Mal! DANKE an den Ortsausschuss Grengel und an die Pfarrgemeinde Christus König, die uns ermöglichten, mit unserem Informations- und Verkaufsstand vor Ort zu sein!

IMG-20180708-WA0026

Die bunten Farben unserer kenianischen Produkte und das satte Orange unserer Vereins-T-shirts, das an den roten Sand und die herrliche Sonne Kenias erinnert, lockte wieder zahlreiche Interessierte an unseren Stand! Viele kamen nicht erst das erste Mal zu uns – Aussagen wie „letztes Mal habe ich bei Euch ein Salatbesteck gekauft“ oder Fragen wie „was habt Ihr diesmal neues dabei“ waren nicht selten.

Das Interesse an unseren Projekten war ungebrochen

  • Freude über den Fortschritt beim Bau der Dispensary in Loleepo/ Amboseli, damit dann auch endlich der Bau der Maternity durch uns beginnen kann
  • Nachfrage nach dem Fortschritt beim zweiten Brunnen in Loleepo
  • Patenschaften an unserer Schule in Ukunda (St. Kevin Hill Academy)
  • Lösung des Schultransportproblems durch Anschaffung von Fahrrädern

Es kam auch der Hinweis, dass man uns in der Zeitung gesehen habe – beim Wandertag des Stadtgymnasiums. Die Grengeler und ihre Gäste kennen uns inzwischen – und das freut uns sehr!

Durch den Erlös aus dem Verkauf und Spenden durch großzügiges Aufrunden ist es uns wieder möglich, Engpässe bei der medizinischen Versorgung unserer Schulkinder aufzufangen. Denn unsere Ziele bleiben:

  • Bildung
  • Ernährung
  • Gesundheitsvorsorge

DANKE – Asante sana!

WANDERN für FAHRRÄDER

Einmal mehr organisiert die Eine-Welt-AG des Stadtgymnasiums Köln-Porz den Wandertag zugunsten unseres Vereins

Am 29. Juni 2018 fand bei herrlichstem Wetter der diesjährige Wandertag des Stadtgymnasiums statt. Die Eine-Welt-AG hatte auf der 10 km-Wanderstrecke vom Gymnasium bis zur Groov und wieder zurück mehrere Stationen eingerichtet, an der die Schülerinnen und Schüler verschiedene Aufgaben bewältigen mussten, u.a. „Montagsmaler“ oder sich als Klasse fotografieren  zu lassen.

Dieses Jahr unterstützten uns die Schüler bei unserem neuesten Projekt – Fahrräder für den Schultransport! Da Anfang des Jahres einer der beiden Schulvans irreparabel verschrottet werden musste, muss der morgendliche und nachmittägliche Transport der 240 Kinder durch einen Van erfolgen, was schlichtweg unmöglich ist und durch Vollbesetzung des Vans mit bis zu 45 Kindern (bei 12 Plätzen) schlicht auch gefährlich ist. Die Notlösung, einen Teil der Schüler mit Tuk-Tuks zu transportieren (auch da – Vollbesetzung mit ca. 10 Kindern bei 3 Plätzen), ist auf Dauer viel zu teuer.

Daher wollten wir eine Dauerlösung für den Transport – Fahrräder für die Schüler der höheren Klassen und als Fernziel einen großen Schulbus.

Wandertag

Informationsplakat an einer der Stationen – so wird klar, warum die Schülerinnen und Schüler für Fahrräder wandern

Wandertag3

Eine Schülergruppe spielt „Montagsmaler“, um danach weiterzuwandern

Wandertag4

Erst haben sie viel gefragt über unser Projekt „Schultransport“, dann wollten diese älteren Schüler auch gerne vor dem Plakat posieren

Wandertag5

 Frau Janßen, Vivien und Jamelia von der Eine-Welt-AG und Gunhild Lehmann von Tuko Pamoja Kenya e.V.

 

Ein ganz großer DANK an Euch Schülerinnen und Schüler der Eine-Welt-AG sowie an Frau Janßen und Frau Peters für die Organisation des Wandertags und Euren Entschluss, uns wieder zu unterstützen!

DANKE auch an alle fleißigen, wanderfreudigen Schülerinnen und Schüler, sowie die gebefreudigen Spender! Ihr habt mehrere tausend Euro erwandert, davon können wir viele Schüler mit Fahrrädern ausstatten!

20180710_Rundschau_Wandertag_y 20180711_PorzAktuell_Wandertag